Firstrolle / Gratrolle INOFLEXX®


 

Download Prospekt
INOFLEXX® [PDF]

Firstrolle - Gratrolle - INOFLEXX

Firstrolle INOFLEXX - Die Gratrolle aus Aluminium und Edelstahl

Die Firstrolle aus Edelstahl und Aluminium mit großem Lüftungsquerschnitt

Die zentrale Aufgabe einer Firstrolle in der modernen Trockenfirst-Bauweise, die Entlüftung des Zwischenraumes zwischen Eindeckung und der diffusionsoffenen Unterdeckbahn, ist bei den INOFLEXX® First- und Gratrollen durch das engmaschige Edelstahlgestrick im Mittelteil erfüllt. Der große Lüftungsquerschnitt von 1500 cm² / lfm (bei Inoflexx mit 350 mm Breite) stellt einen neuen Spitzenwert für Firstrollen dar.

Die in der DIN 4108, Teil 3 definierten Mindestanforderungen mit einem Lüftungsquerschnitt von 0,05 % der zugehörigen Dachfläche (entspricht 100 cm²/Laufmeter Firstrolle bei 10 m Sparrenlänge) für Firstentlüftungssysteme an Steildächern werden so bei Weitem übertroffen.

 

Feuchtigkeit, die von außen durch Ritzen zwischen den Dachziegeln eindringt oder aus den Innenräumen des Gebäudes durch die Unterdeckbahn diffundiert, wird durch den Luftstrom von der Traufe zum First abgeführt. Der hohe Lüftungsquerschnitt der Firstrolle INOFLEXX® trägt somit maßgeblich zu einem kontinuierlichen Abtrocknen der Dachunterkonstruktion und damit zur Vermeidung von Feuchtigkeits- und Schimmelschäden unter dem Dach bei. Und das bis an das Lebensende der Dachdeckung, da sich das Lüftungsgestrick der First- und Gratrolle nicht wie bei perforierten Textilien mit Staub zusetzt, wodurch die Lüftungsfunktion mit der Zeit stark eingeschränkt werden würde. Eine wirkungsvolle Firstentlüftung bewirkt zudem eine Reduzierung des Heißluftpolsters im Hohlraum zwischen Dacheindeckung und Wärmedämmung bei hoher Sonneneinstrahlung. Dadurch reduziert sich im Sommer die Temperatur in den Wohnräumen unter dem Dach. Die Luftzirkulation fördert auch ein schnelles Abtrocknen der Dachziegel, wodurch Vermoosung und Algenbildung auf der Ziegeloberfläche eingedämmt werden.

Trotz des hohen Lüftungsquerschnitts ist eine ausgezeichnete Regensicherheit durch die hochbiegbare Lasche am Aluminiumseitenstreifen der INOFLEXX® Firstrollen gewährleistet. Selbst Schlagregen oder Flugschnee im Winter werden so vom Lüftungsgestrick abgehalten.

Die hohe Luftzirkulation, die durch den geringen Strömungswiderstand der Firstrolle ermöglicht wird, sorgt für ein rasches Abtrocknen von Tau, der sich bei feuchten Witterungsbedingungen unvermeidlich unter der Dachdeckung bildet. Zudem verstärkt sich aufgrund der Querschnittsverengung zwischen Rollfirst und Firstziegel der Venturi-Effekt, wodurch die Hinterlüftung mit zunehmendem Wind noch effektiver wird. Firstziegel, hochgeklappte Aluminiumlasche des Seitenstreifens der INOFLEXX® First- und Gratrolle und die starke Luftströmung von der Traufe zum First verhindern so ein Eindringen von Niederschlag bei jedem Wetter.

 

Auch Insekten wie z.B. Wespen, die das Holz der Lattung und Konterlattung für den Nestbau nutzen, werden durch das engmaschige Entlüftungsgestrick der Firstrolle abgehalten. Selbst kräftige Nagetiere und Vögel können das Edelstahlgestrick aufgrund der 0,2 mm starken Drähte nicht zerreißen.

 

Ein weiterer Vorzug der INOFLEXX® Firstrollen ist die Langlebigkeit, die aus dem konsequenten Verzicht der Verarbeitung von Kunststoffen resultiert. Kunststoffe und gummierte Textilien sind im Gegensatz zu Metallen kaum UV-beständig und werden durch die großen Temperaturunterschiede auf dem Dachfirst brüchig und spröde. Der Einsatz des Edelstahlentlüftungsgestricks und der Aluminiumseitenstreifen beim Firstentlüftungssystem INOFLEXX® bieten zudem den Vorteil, dass alle Komponenten der Firstrolle bis auf die Butylklebestreifen, nicht entflamm- und brennbar sind.

 

Die plissierten Seitenstreifen sind in Aluminium neben den Farben "dachrot" und "schiefergrau" auch aus reinem Kupfer erhältlich. Alle Aluminiumstreifen sind beidseitig mit einer Zweischicht-Einbrennlackierung versehen, die beständig gegenüber Witterungseinflüssen und UV-Strahlung ist. Alterungsprobleme werden so bei den INOFLEXX® First- und Gratrollen ausgeschlossen. Die stark plissierten Seitenstreifen mit hoher Materialreserve und die gute Verformbarkeit des Edelstahlgestricks ermöglichen die Anwendung des INOFLEXX® Lüftungsrollfirsts auf fast jeder Dachoberfläche bzw. jedem Ziegeltyp - sogar auf starkwelligen bzw. -profilierten Dachziegeln. Durch das stauch- bzw. dehnbare Metallgestrick im Mittelteil ist die Breite der Firstrolle zwischen 200 und 350 mm variabel.

Die vier hochwertigen, stark klebenden Butylklebestreifen auf der Unterseite garantieren eine dauerhafte Verklebung der Firstrolle auf den Dachziegeln sowie des Entlüftungsmittelteils mit den Seitenstreifen. Einzige Ausnahme bilden Dachsteine mit Lotuseffekt oder Silikonbeschichtung, da diese Oberflächen die Anhaftung des Butylklebebandes verhindern.

Inoflexx® – Das universell einsetzbare Abdichtungsband zur First- und Gratentlüftung mit großem Lüftungsquerschnitt bei gleichzeitiger Niederschlagssicherheit und Langlebigkeit

 

INOFLEXX Markenlogo INOFLEXX First- und Gratrolle INOFLEXX Rollfirst  Lüftungsquerschnitt INOFLEXX First Dachhinterfüftung INOFLEXX - das flexible Firstentlüftungssystem INOFLEXX First- und Gratrolle plissierter Kupferseitenstreifen

 

Inoflexx® – Die hochwertigen First- und Gratrollen aus Edelstahlgestrick, Aluminium oder Kupfer

CoTexx ISO 9001-2015 zertifiziert
Gerne beantworten wir Ihnen weitere Fragen
Tel.: +49(0)8259 8287-81
info@cotexx.com